News

14. Juli 2018 - sei dabei beim 5. MTUT!

Weiterlesen...

Neue Herzbefunde (Herzuntersuchung auf DCM) aktualisiert!

Weiterlesen...

Der Hundeprofi unterwegs - Samstag, 19.11.16 - 19.10 Uhr auf VOX!

Weiterlesen...

Wir waren im Januar zur Kontrolle mit Qiu vom Bayrischen Löwen an der LMU!

Weiterlesen...

Quo vadis Dobermann?

Weiterlesen...

Über uns
und unsere Dobermannzucht

 

Hinter dem Zwingernamen "Bayrischen Löwen" stehen drei verrückte Dobermann-Liebhaber:

Volker Müller, Ursula Staudigel und unser gemeinsamer Sohn Paul.

1999 lernten wir uns durch die Rasse Dobermann kennen und sind seitdem ein Paar.

Wir leben mit unseren Rudel Dobermännern in Greussenheim in der Nähe von Würzburg.

Für uns gibt es kaum einen edleren, intelligenteren und anhänglicheren Hund als den Dobermann. Ist man dieser Rasse einmal verfallen, kommt man von ihr nie wieder los.

 

 

Einmal Dobermann - immer Dobermann!

Ein Dobermann ist ein wahrlicher Allrounder, äußerst sensibel, jedoch kann er auch unglaublich dickköpfig sein. Er ist sehr gelehrig und möchte immer gefallen. Sein überschäumendes Temperament, sein ausgesprochener Bewegungsdrang und Arbeitswille überforderten den einen oder anderen Hundehalter, der meint sich eben mal einen Dobermann anschaffen zu müssen.

Ein Dobermann ist bei konsequenter Erziehung nicht nur ein idealer Familienhund, sondern auch ein vorzüglicher Gebrauchshund, der nicht nur sehr gerne arbeitet, sondern u. M. n. auch arbeiten muss. Man sollte sich sehr gut überlegen, ob man bei Anschaffung dieser Rasse, dem Dobermann gerecht werden kann.

Seit wann Dobermann

1986 schaffte sich Volker seinen ersten Dobermann an und erfüllte sich hiermit seinen langen Kindheitstraum - Bax von Sixt.
Bax wurde 10 Jahre alt.

1987 kaufte sich Volker Cronos vom Flandrischen Löwen.
Cronos wurde 1989 IDC-Jugendsieger. Aufgrund einer bescheinigten HD-3 trennte er sich schweren Herzens von Cronos und verkaufte ihn nach Ungarn.

1989 beantragte Volker unter den Namen "Bayrischen Löwen" Zwingerschutz beim Dobermann Verein e. V. und schaffte sich Cleopatra von Druidenstein im Alter von 2,5 Jahre alt an. Sie ist die Mutter des A-, B- und C-Wurfes vom Bayrischen Löwen. Im Alter von 8 Jahren musste er Cleo aufgrund eines Tumors einschläfern lassen.

1995 erwarb Volker Caluna von Donarius im Alter von 6 Monaten. Sie ist die Mutter des D-, E- und G-Wurfes vom Bayrischen Löwen. Caluna wurde im Jahr 2000 mit dem Bestergebnis ZVA 1A lebzeit angekört. Mit 13,5 Jahren mussten wir Caluna im Mai 2008 aufgrund eines Hautkarzinoms (Krebs) einschläfern lassen.

1996 kaufte Volker Latoya vom Oberfeld von Paul Schutz aus Frankreich. Latoya ist die Mutter des F- und H-Wurfes. Leider musste sie mit knapp 10 Jahren am 14.09.2005 aufgrund von Krebs eingeschläfert werden.

1999 vervollständigte Ursel mit Stolz von Castell das Rudel vom Bayrischen Löwen. Stolz genannt Sondo war ein sehr triebstarker Dobermann, der am liebsten Schutzdienst machte. Leider verstarb Sondo am 13.08.2005 am plötzlichen Herztod (DCM). 
Außerdem nahmen wir im Dezember'99 Kamee von Donarius von Familie Kneuper mit zu uns. Sie ist die Mutter des I-, J- und K-Wurfes.

Im Jahr 2002 behielten wir uns Gil vom Bayrischen Löwen aus dem G-Wurf zurück. Sie ist mittlerweile die Mutter unserer sehr vielversprechenden Nachwuchses aus dem L-, M- und N-Wurfes. Gil hat sehr viel von ihrer Mutter, Caluna von Donarius und sind somit sehr stolz auf diese vorzügliche Hündin.

Da wir unbedingt eine Tochter aus Kamee behalten wollten, schenkte uns Gustaaf und Kamee im Jahr 2005 eine einzige Hündin.
Kiowa vom Bayrischen Löwen.

Kiowa ist eine wunderschöne triebstarke braune Hündin: Wir werden sie voraussichtlich im Jahr 2009 in die Zucht nehmen.
In ihr steckt der enorme Trieb und die Arbeitsfreude ihrer Oma Caluna, das bezaubernde Wesen und der Formwert von Kamee - wir sind sehr froh, so eine Hündin besitzen zu dürfen, da sie auch sehr viel Ahnlichkeit mit unserem bereits verstorbenen Rüden Excalibur hat und sie uns somit jeden Tag an ihn erinnert!

Am 16.10.2008 kamen unsere N's mit etwas Verspätung auf die Welt! Aus diesem vorzüglichen Wurf zog Nuray, eine knochenstarke kräftige Hündin, bei uns ein. Nuray begleitet uns auf Schritt und Tritt, meistert alle Alltagssituationen hervorragend, sie liebt Paul über alles und ist ein ganz ausgeglichenes freches Dobimädchen.

Der N-Wurf ist Gil's letzter Wurf. Wir mussten ihr im Januar 2009 drei bösartige Tumore entfernen lassen. Hoffentlich darf Gil noch lange bei uns sein!
Am 19.03.10 haben wir Gil bei uns zu Hause im Kreise der Familie und in meinen Armen von ihrem Krebsleiden erlöst!

Zuchtziel

Wir stellen uns unter einen Dobermann einen gesunden, wesensfesten, knochenstarken mit allen Gebrauchshundeeigenschaften ausgestatteten Hund vor.

 

Hundehaltung

Unsere Dobis werden im Rudel gehalten, reine Zwingerhaltung lehnen wir ab. Wir sehen sie als vollwertiges Familienmitglied an und somit teilen sie mit uns "Haus und Hof".